Boule Club Trier

Boule in der ältesten Stadt Deutschlands

Gutes Vereinsergebnis in Wittlich

Am 22. Juli fand in Wittlich bei herrlichem Sommerwetter und einer Rekordbeteiligung von 74 Doublettes das 13. Saubrenner Turnier statt. Für unseren Verein starteten die Teams in teilweise nie zuvor gesehenen Kombinationen : Martin und Chris wie immer, Birgit und Grigori wie häufig, Sascha mit Andreas, recht selten. Frank versuchte es diesmal mit Günter, Astrid mit Michael U. und Sylvain mit Serge. Einzig Christian Fox vertraute auf einen Wittlicher Mitspieler.

Nach den ersten drei spannenden Runden, die Martin und Chris jeweils recht deutlich gewinnen konnten, galt es auf dem Sportplatzgelände gegen den zweifachen belgischen Vizeweltmeister zu bestehen. Nach 2:2 war die Geduld der „Profis“ zu Ende. 13:2 und um eine Erfahrung reicher. Trotz bestehender Vorurteile den belgischen Boulisten gegenüber, dies waren angenehme Gegner, die auch mal ein klares Lob aussprachen: Bien jouer.

Nach dieser Niederlage musste man zwangsläufig auf einen Gegner treffen, der zuvor auch schon drei Spiele gewonnen hatte. Leider ging es nicht gegen Frank und Günter, sondern gegen an Arroganz und Unsportlichkeit nicht zu überbietende Gegner aus oben so gelobtem Belgien.

Sieg für Chris und Martin, 13:5 und damit am Ende bestes Trierer Team mit Platz 10. Die weiteren Platzierungen : Platz 19 für Sascha und Andreas, Frank und Günter Platz 27, Birgit mit Grigori auf Platz 31. Die anderen landeten dann eher in der zweiten Hälfte, was bei diesem stark besetzten Turnier trotzdem eine tolle Leistung war.

 

[Ein Bericht von Martin Dücker]